Schüler werden zu Freizeithelden

Schüler werden zu Freizeithelden

Snapshot Themenfeld
Projektbeschreibung

Ein gemeinsames Projekt für Alt und Jung – Schüler werden zu Freizeithelden

Mit dem Projekt „Freizeithelden“ ist es der Schule am Schlossplatz in Limbach gemeinsam mit dem ebenfalls ortsansässigen Bildungspartner, dem Seniorenzentrum Katharina von Hohenstadt, gelungen, Kinder, Jugendliche und Senioren zusammen zu bringen. Der Name für das Projekt „Freizeitheld“ beschreibt, dass Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit bereit und engagiert sind, für ältere Menschen, denen es teilweise nicht mehr so gut geht, ein kleines bisschen Held zu sein.

Das Projekt wird begleitet von Frau Schäfer (Schulsozialarbeiterin), die durch eine ehrenamtlich als Jugendbegleiterin in der Schule engagierenden Frau Krämer unterstützt wird.
Zum einen entstand das Projekt dadurch, dass das Seniorenzentrum und die Schule sich seit Jahren schon eine engere Kooperation wünschte, zum anderen wurden die Schüler zu Schuljahresbeginn nach ihren Interessen für zukünftige AG´s und Projekte durch die Schulsozialarbeiterin Frau Schäfer befragt. Dabei war einer der häufigsten Wünsche der Schüler folgende: „anderen Menschen helfen“, „mit älteren Menschen Zeit verbringen“ oder „für Ältere da sein“.

Daraufhin wurde in allen Klassen nach freiwilligen „Helden“ gefragt. Kurze Zeit später fanden sich insgesamt 16 Jungen und Mädchen aus den Klassen 5, 6, 7 und 8 zusammen, die sich nun in zwei Gruppen jeden Dienstag für 1,5 Stunden aufmachen um den Alltag für die Senioren im Seniorenzentrum interessanter und abwechslungsreicher zu gestalten. Anfangs machten sich die Schüler gemeinsam mit Frau Schäfer und Herrn Winnewisser, dem Leiter des Seniorenzentrums, Gedanken, wie sie sich positiv in den Alltag der Senioren einbringen könnten. Ganz oben auf der Wunschliste der Schüler standen Geschichten vorlesen, Brettspiele und Karten spielen, Plätzchen und Kekse backen, spazieren gehen, verschiedene Spiele auf der Wii-Konsole zu spielen, Gespräche führen und basteln. Genauso wie direkt mit den Senioren in Kontakt zu sein, gefällt es den Schülern, indirekt etwas für die Senioren tun zu können. So pflegen die Schüler auch einige Tiere, die im Seniorenzentrum leben. Regelmäßig wird der Ententeich gesäubert, damit die Enten und Hühner sich wohlfühlen können. Kurz vor Nikolaus haben die Schüler für jeden einzelnen Besucher ein Tütchen voll Obst und Schokolade gepackt und mit Tannzapfen und Schleifchen verziert. In der Cafeteria, in der sich die Senioren jeden Tag zum gemeinsamen Kaffee treffen, helfen die Schüler beim Ausschenken, beim Bedienen und beim Saubermachen der Küche.

Die Schüler teilen sich meist in 2-3er Gruppen auf und verteilen sich dann auf verschiedenste Bereiche/Abteilungen des Seniorenzentrums. Jedoch wird darauf Wert gelegt, dass in den Kontakten mit den Senioren eine Kontinuität besteht, sodass die Schüler sich jeden Dienstag um dieselben 20-25 Senioren kümmern.

Projektträger
Schule am Schlossplatz
Muckentaler Str. 8
74838 Limbach
Deutschland
Telefon: 
06287/9339362
Themenfeld
Region, Partner
Infos
Zuletzt geändert: 
22.03.2016 - 16:11
Inhaltstyp: 
projekt
Beitrag Id: 
252682