JugendBeWegt Isny - Ausbau der Jugendbeteiligung in Isny mit der Einführung eines 8er-Rats

JugendBeWegt Isny - Ausbau der Jugendbeteiligung in Isny mit der Einführung eines 8er-Rats

Snapshot Bildung und Schule
Projektbeschreibung

Ausbau der Jugendbeteiligung in Isny mit der Einführung eines 8er-Rats

Die Praxis der Jugendbeteiligung ist vielfältig. Die Bandbreite reicht von stark institutionalisierten Formen, wie es ein Jugendgemeinderat wäre, über projekthafte, schulbezogene, jugendarbeitsbezogene, auf Jugendverbände bezogene Beteiligungsformen. Gegenüber vielen anderen Städten verfügt die Stadt Isny über einen fachlich qualifizierten Jugendhilfeträger mit hauptamtlichen Personal der die Interessen von Kinder und Jugendlichen im Blick behält. Auch in der AG Kinder, Jugend und Familie Isny (nach „§78 SGB VIII) war und bleibt „Jugendbeteiligung“ Thema. Vertreter von Isnyer Jugendverbänden sind zur regelmäßigen Teilnahme an der AG eingeladen.

Das Thema Jugendbeteiligung anzugehen und sich Ausbau eines für Isny stimmigen Partizipations-Mix anzunehmen, haben die pädagogischen Fachkräfte des Team Jugendarbeit bereits mit Änderung der Gemeindeordnung im Februar 2016 angeboten. In den letzten Jahren wurde dies bei der Planung und Umsetzung des Skateplatzes über einen projekthaften Zugang ermöglicht. Andere von den pädagogischen Fachkräften entwickelte oder begleitete Beteiligungsmöglichkeiten eröffnen Zugänge sich einzubringen für Jugendliche unterschiedlicher Milieus (z.B. die Begleitung des Jugendhausverein Initiativgruppe Jugendzentrum Go-In Isny e.V oder die Angebote der Offenen oder mobilen Jugendarbeit mit partizipativer Ausrichtung oder die Zusammenarbeit mit SMVen der Isnyer Schulen.

Das Konzept des 8er-Rats und Anpassungen auf die örtliche Situation in Isny 

In einem 8er-Rat werden die Stärken dreier Systeme in der Kommune miteinander verbunden: Stadtverwaltung, kommunale Jugendarbeit und Schulen arbeiten in enger Abstimmung zusammen und erkennen dabei jeweils die Stärke des anderen an.

Eine Wahl findet im Gegensatz zum Jugendgemeinderat/ Schülerrat nicht statt – Mitglieder des Rats sind alle Jugendlichen aus allen achten Klassen. Das Modell sieht aktive Beteiligung vor anstelle von Delegation: Die Mitarbeit im 8er-Rat vermittelt damit allen Beteiligten positive Erfahrungen und sorgt zudem von Schuljahr zu Schuljahr für Kontinuität im schnellen Wechsel der Jugend-Generationen. Die Konzeptidee des 8er-Rats soll im Laufe der Projektlaufzeit auf die örtlichen Gegebenheiten angepasst und modifiziert werden.

Unterstützung durch Schule, Stadtverwaltung und kommunale Jugendarbeit

Wie bei allen Formen der Jugendbeteiligung kann es auch bei diesem Format für das Gelingen entscheidend sein, ob die Akteurinnen und Akteure Unterstützung durch eine pädagogische Fachkraft erhalten, die die Jugendlichen unterstützt und als Brücke zwischen dem Gemeinderat und dem 8er-Rat fungiert. Für die Vorbereitung, Durchführung und Planung des 8er-Rats soll eine Personalressource eingeführt und bereitgehalten werden.

Der 8er Rat als Bestandteil des Partizipationsmixes in Isny

Zwar wäre im Laufe der Zeit jede und jeder an der Reihe, sich im 8erRat zu beteiligen, doch findet keine umfassende Repräsentation der Interessen aller Jugendlicher statt. Da sich diese im Laufe der Zeit je nach Altersstufe verändern, kann das Modell des 8erRats nicht den Anspruch eines allgemeinumfassenden Formats erfüllen. Dieser Schwachstelle kann begegnet werden, wenn der 8erRat nicht die einzige Möglichkeit der Jugendbeteiligung bleibt und er durch andere Formate ergänzt wird.

Verstetigung und Absicherung des 8er Rats nach Ende der Projektlaufzeit von JugendBeWegt Isny

Am Ende der Projektlaufzeit ist vorgesehen die gemachten Erfahrungen auszuwerten und der Kommunallpolitik vorzulegen, umso eine Verstetigung der Jugendbeteiligung mit dem Konzept des 8er-Rats abzusichern. Auch die dafür notwendige Personalressource soll so abgesichert werden. Dies gelang am 14.11.2022 im Rahmen einer Ausschusssitzung des Isnyer Gemeinderats. Der 8er-Rat Isny soll weitergehen. 

Weitere Infos und ausführliche Projektdokumentationen und Jahresberichte der Schuljahre 2019-2022 zur Ansicht: 
www.kinderundjugendarbeit-isny.de  

Projektträger
Teamjugendarbeit
Matthias Hellmann
Seidenstraße 3
88316 Isny
Deutschland
Telefon: 
07562/913907
Themenfeld
Region, Partner
Infos
Zuletzt geändert: 
22.11.2022 - 08:58
Inhaltstyp: 
projekt
Beitrag Id: 
261770