JugendBeWegt Dornhan

JugendBeWegt Dornhan

Snapshot Bildung und Schule
Projektbeschreibung

Junge Menschen an politischen Themen zu beteiligen, bereichert eine Kommune nachhaltig. Dabei profitieren alle Akteure gleichermaßen. Jugendliche sind Experten in ihren Lebenslagen. Kommunale Projekte mit Jugendlichen gemeinsam zu planen und umzusetzen eröffnet Perspektiven und fördert die Akzeptanz und Nutzung. Jugendbeteiligung ist ein Bildungsprozess, der sowohl soziale und personale Kompetenzen, als auch Demokratiekompetenzen vermittelt. Jugendliche erleben sich als gleichwertiges und selbstwirksames Mitglied unserer Gemeinschaft und können so zu engagierten Bürgern heranwachsen.

Jugendforum

Das Jugendforum ist eine offene Beteiligungsform, die möglichst viele Jugendliche aus unterschiedlichen Bildungsebenen, Milieus und mit unterschiedlichen Interessenslagen einbezieht. Die Teilnehmer arbeiten an selbstgewählten Themen, die nach dem Veranstaltungstag in Form von Projekten fortgeführt werden können. Im zweiten Teil des Jugendforums stellen die Jugendlichen ihre Ergebnisse dem Bürgermeister, Stadträten, Vertreter der Verwaltung, Schulleitern und Verantwortlichen aus der Jugendarbeit vor. Es gilt dabei in einen Dialog zu treten, Ideen ernst zu nehmen, aber auch Grenzen aufzuzeigen.

Das Jugendforum findet ganztätig statt (vormittags während der Schulzeit).

Zielgruppe

Alle Jugendlichen ab der 7.Klasse. Beworben wird die Veranstaltung über die Presse, Mitteilungsblatt, Schulen (auch auswärtige Schulen, die Dornhaner Jugendliche besuchen), Multiplikatoren (Vereine, Kirchengruppen).

Dieses Projekt wird gefördert durch das Demokratiezentrum Baden-Württemberg im Rahmen des Projekts "JugendBeWegt - Politik konkret! lokal. wirksam. vernetzt.".

Projektträger
Jugendreferat_Dornhan
Susanne Wergin
Schulstr. 21
72175 Dornhan
Deutschland