Geigen- und Celloprojekt

Geigen- und Celloprojekt

Snapshot Bildung und Schule
Projektbeschreibung

In dem Geigen- und Celloprojekt habe ich Grundschülern der zweiten und dritten Klasse kostenlos einmal wöchentlich Instrumentalunterricht gegeben. Der Unterricht fand in drei Gruppen mit insgesamt 10 Kindern statt. Besonders wichtig war es mir, Kindern die Möglichkeit zum Musikunterricht zu geben, für die die regelmäßige Anfahrt zur Musikschule (bei uns ca. 8 Kilometer entfernt) nicht zu bewerkstelligen ist und die Kosten für die Musikschule zu hoch sind.

Ich erteile den Kindern einmal wöchentlich Instrumentalunterricht. Dieser Unterricht findet in Gruppen statt und dauert pro Gruppe eine halbe Stunde. Die Kinder hatten sich nach einer Vorstellung des Projektes an einem Elternabend gemeldet und es hatten sich 9 Kinder für den Geigenunterricht und ein Junge für Cellounterricht entschieden. In der Vorbereitung hatte ich Kontakt mit einer Geigenbauerin aufgenommen, die den Verleih der Instrumente macht. So haben die Familien der Kinder jeweils ein gut spielbares Leihinstrument bekommen und bezahlen im Schnitt ca. 12 Euro pro Monat direkt an die Geigenbauerin dafür. Weitere Kosten gab es im Rahmen dieses Projektes nicht.

Der Unterricht fand in der örtlichen Grundschule nachmittags statt und so konnten die Kinder, die in der Ganztagsbetreuung waren, für die Zeit des Musikunterrichts in die Klasse kommen. Die Kinder, die nicht an der Ganztagsbetreuung teilnahmen, konnten nach dem Mittagessen zu Hause zum Unterricht kommen.

Neben dem Instrumentalunterricht habe ich Unterrichtseinheiten in Musiktheorie gemacht und wir haben Spiele mit Musikbezug gespielt. Einmal haben wir „Peter und der Wolf“ ang

Projektträger
Nils Braun
Hauptstr. 35
76549 Hügelsheim
Deutschland
Themenfeld
Region, Partner
Region: 
Infos
Zuletzt geändert: 
22.03.2016 - 16:12
Inhaltstyp: 
projekt
Beitrag Id: 
255430
Medien
Video
Ehrenamtlicher Geigen- und Cellounterricht
Teilen