COACH! How to train

COACH! How to train

Snapshot Ausbildung und Beruf
Projektbeschreibung

Each one teach one: Ausbildung von Nachwuchstanzcoaches in Jugendeinrichtungen in Mannheim

Hintergrund

Die urbane Tanzszene in Mannheim boomt seit über20 Jahren. In vielen Jugendeinrichtungen trainieren Jugendgruppen, viele davon in Selbstorganisation. Es finden regelmäßig Events und Contests statt, die sich nach wie vor großer Nachfrage und Beliebtheit erfreuen  (der Mannheimer Streetdance Contest geht dieses Jahr in die 22. Runde). Wir verzeichnen regelmäßig mehr als 20 angemeldete Gruppen bei unseren Veranstaltungen.

Ziele

Ziel des Projektes ist, Nachwuchstrainer*innen auszubilden um die nächste Tanzgeneration zu sichern.
Jugendliche werden so in ihrem Selbstvertrauen gestärkt, sich vor einer Gruppe zu behaupten und ein Team anzuführen. Eines der großen Ziele der außerschulischen Bildung, wie wir sie anbieten, ist es, solche life skills zu fördern – Jugendliche fit zu machen um als gestandene Persönlichkeiten ihren Lebensweg zu bewältigen und Verantwortung in der Gestaltung ihrer Lebenswelt zu übernehmen.

Inhalte und Ablauf

Zielgruppe unseres Ausbildungsmodells sind jugendliche Tänzer*innen und Tänzer im Alter von 13-27 Jahren, die Interesse an Gruppenleitungsfunktion haben.
Die Coaching finden als Workshops in drei Blöcken (jeweils an einem Sonntag von 14-19 Uhr, Zeitraum Oktober-Dezember 2019) statt. Inhaltlich bestehen die Coachings aus theoretischen Inputs von hauptamtlichen Pädagog*innen der Jugendförderung und praktischen Workshops von professionellen Tanzdozent*innen. Auch wird es Gelegenheit für individuelle Lehrproben geben. Am Ende der Ausbildung gibt es eine "Each one teach One"- Session mit gegenseitigem Austausch und Übergabe von Zertifikaten.

Bewusst haben wir die Dauer eines Workshops nicht zu lange gehalten und werden theoretische Teile wie Pädagogik und Rechtliches mischen mit praktischen Einheiten. Die Teilnehmenden sollen in Aktion kommen: nach dem ersten Coaching werden Aufgaben verteilt (Spiele anleiten etc.) und auf freiwilliger Basis können die Teilnehmenden beim nächsten Workshop Lehrproben abhalten um ein individuelles Feedback zu bekommen. Dafür haben wir Multiplikatorinnen („Supporterinnen“) eingeplant, die ihrerseits selbst aus einer selbstorganisierten Jugendgruppe kommen und nun schon bereits seit einigen Jahren Kindergruppen unterrichten. Sie werden gutes Feedback geben können.
Auch werden wir beim ersten Treffen Themen abfragen, die die Teilnehmenden konkret interessieren und dies beim letzten Workshop berücksichtigen können.

Ein besonderes Element ist das Angebot, dass hauptamtliche Pädagoginnen oder die Supporterinnen auf Anfrage zu den Trainingsstunden der Teilnehmenden kommen um ein „intimes“ individuelles Coaching durchzuführen. Damit können wir konkret auf Einzelfälle eingehen, während sich die Workshopbausteine als Grundlagenvermittlung an eine Gruppe richten.

Als Abschluss mit Verleihung von Zertifikaten wird eine Open Session mit Tänzer*innen aus allen Sparten udn urbanen Richtungen in Mannheim veranstaltet (Februar 2020)

Projektträger
Anna Müller
Anna Müller
Freiberger Ring 6
68309 Mannheim
Deutschland
Telefon: 
0621 2933655