Gebaute Orte für Demokratie und Teilhabe

Gebaute Orte für Demokratie und Teilhabe

Snapshot Bildung und Schule
Steckbrief

 

Damit Demokratie und Teilhabe in einer offenen und lebendigen Gesellschaft erlebbar werden, ist es unverzichtbar, gemeinsame Werte im Alltag sichtbar zu machen. Gebaute und im Alltag erfahrbare Orte spielen eine wichtige Rolle für die Wahrnehmung von Identität und Zugehörigkeit. Sie bringen die demokratische Haltung und Orientierung in einer Gesellschaft zum Ausdruck und sind deshalb für deren Vergegenwärtigung von großer Bedeutung. Das ist die Grundidee des Wettbewerbs „Gebaute Orte für Demokratie und Teilhabe“ der Wüstenrot Stiftung.

Mithilfe des Wettbewerbs sollen gebaute und im Alltag erlebbare Orte für Demokratie und Teilhabe entdeckt und gewürdigt werden. Beispiele, die einen wichtigen Beitrag für die Stärkung demokratischer Werte leisten, sollen so gebündelt und ihre Sichtbarkeit bundesweit unterstützt werden.

Gute Projekte im Sinne des Wettbewerbs haben besondere Bedeutung für die Wahrnehmbarkeit einer lebendigen Demokratie. Sie schaffen Orte für demokratische Praxis. Sie setzen Impulse für die Stärkung demokratischer Werte. Sie unterstützen Teilhabe und bürgerschaftliche Verantwortung. Sie bieten Raum für eine am Gemeinwohl orientierte Verständigung über die zukünftige gesellschaftliche, soziale und technische Entwicklung. Sie füllen baukulturelle Zeugnisse demokratischer Tradition mit neuem Leben. Sie vermitteln demokratische Werte an Menschen aller Altersgruppen und Herkünfte. Sie fördern Dialogfähigkeit und Pluralität.

Alle Informationen lassen sich auch unter https://wuestenrot-stiftung.de/gebaute-orte-fuer-demokratie-und-teilhabe/ finden.

Adresse
Gebaute Orte für Demokratie und Teilhabe
Wüstenrot Stiftung
Hohenzollernstraße 45
71630 Ludwigsburg
Deutschland
Telefon: 
030 889 22 29 0
Förderfeld, Organisationsart
Förderfeld: 
Art der Organisation: 
Region, Partner
Region: 
Infos
Zuletzt geändert: 
25.03.2020 - 20:48
Inhaltstyp: 
finanzierung
Beitrag Id: 
260132