BKJ-Programm Künste öffnen Welten

BKJ-Programm Künste öffnen Welten

Snapshot Bildung und Schule
Steckbrief

„Künste öffnen Welten“ ist ein Förderprogramm für mehr Bildungsgerechtigkeit der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ). Es ist ein Teil des Bundesprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). "Künste öffnen Welten" verbindet dabei die Kriterien, welche das BMBF für das Gesamtprogramm als Rahmen setzt, mit den Zielen und Inhalten, für welche die BKJ mit ihrem Profil steht. Gefördert werden Projekte der Kulturellen Bildung in ganz Deutschland.

Ziel der Förderung ist es, die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen zu verbessern, die benachteiligt und diskriminiert werden. Mit "Künste öffnen Welten" fördert die BKJ Bündnisse, die an "Dritten Lernorten" außerhalb von, aber auch mit Schule und Kindertagesstätten zusätzliche Projekte und ein Mehr an Kultureller Bildung schaffen. Diese leicht zugänglichen Bildungsangebote sind für Kinder und Jugendliche* vom Vorschulalter bis 18 Jahren, die in familiären Risikolagen aufwachsen. Mit der Förderung können Projekte umgesetzt werden, die jungen Menschen kulturelle Bildungsangebote zugänglich machen, die sie empowern und zu denen sie sonst keinen oder nur wenig Zugang haben.

Die Kriterien und weitere Informationen unter: https://www.kuenste-oeffnen-welten.de

Adresse
Künste öffnen Welten
Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ)
Standort Berlin
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin
Deutschland
Förderfeld, Organisationsart
Region, Partner
Region: 
Infos
Zuletzt geändert: 
01.12.2019 - 16:19
Inhaltstyp: 
finanzierung
Beitrag Id: 
259347