Christopherus Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Laufenmühle e.V.

Christopherus Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Laufenmühle e.V.

Snapshot Ausbildung und Beruf
Steckbrief

Die Christopherus Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Laufenmühle e.V. ist eine Komplexeinrichtung im Schwäbischen Wald für rund 95 geistig behinderte Menschen. Sie beschäftigt über 115 hauptamtliche Mitarbeiter.

Neben der Gestaltung des täglichen Lebens gehören zahlreiche Therapieangebote zu ihren Leistungen. Seit 2007 betreibt die Einrichtung das Erfahrungsfeld der Sinne Eins+Alles mit zahlreichen Sinnesstationen, Workshops und Angeboten für Schulen, Kindergärten, andere sozialtherapeutische Einrichtungen, Unternehmen, Familien und weitere Privatpersonen.

Im Zuge der erfolgreichen Realisierung dieses Inklusionsmodells (2011: 60.000 Besucher) sind im Erfahrungsfeld zahlreiche Arbeitsplätze für behinderte Menschen in der Betreuung der Gäste entstanden: an der Kasse, im Service des Restaurant, in der Gestaltung und Pflege der Anlagen, in der Tieroase und in der hauseigenen Kaffeerösterei. Alle weiteren Werkstattbereiche - Wäscherei, Bäckerei, Küche, Weberei etc. - konnten als Zulieferer und Dienstleister für das Erfahrungsfeld integriert werden.

Mit dem Aufbau eines Bereichs für ambulant betreutes Wohnen in der nahe gelegenen Stadt Welzheim ist ferner für 2014 die Inbetriebnahme des Welzheimer Tourismusbüros sowie einer dortigen Kaffeerösterei durch Bewohner der Christopherus Lebens- und Arbeitsgemeinschaft vorgesehen.

Im Sommer realisierte die Einrichtung mit "Carmina - das inklusive Tanzprojekt" überdies ein vielbeachtetes Inklusionsvorhaben, an dem unter anderen SchülerInnen der Welzheimer Janusz-Korczak-Förderschule und der Winnender Albertville Realschule teilnahmen. Höhepunkt waren drei Open-Air-Aufführungen der Carmina Burana vor insgesamt 4.000 Zuschauern in der Einrichtung. Schirmherr des Projekts ist Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

 

 


 

Adresse
Laufenmühle 8
73642 Welzheim
Medien
Anhang
AnhangGröße
PDF Icon imagebroschuere_.pdf1.62 MB
Teilen