BDKJ fordert kostenlosen ÖPNV für Freiwilligendienstleistende

BDKJ fordert kostenlosen ÖPNV für Freiwilligendienstleistende

News

Zum Tag des Ehrenamtes im Dezember forderte der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) mit der Social-Media-Aktion #freiefahrtfuerfreiwillige kostenlosen Nahverkehr für Freiwilligendienstleistende.

Hunderttausende Freiwilligendienstleistende machen sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf den Weg zu ihren Einsatzstellen und müssen dafür ihr Taschengeld investieren. Junge Menschen sollen aus Sicht des BDKJ im Freiwilligen Sozialen Jahr oder im Bundesfreiwilligendienst kostenlos mit Bus und Bahn zu ihren Einsatzorten fahren können. Statt einer Debatte über die Dienstpflicht sollten Rahmenbedingungen für Freiwilligendienstleistende verbessert werden. Die Forderung ist nicht neu. Seit 2017 setzen sich die Zentralstellen für den kostenlosen Nahverkehr ein und konnten in einzelnen Bundesländern bereits Erfolge erzielen (Berlin, Brandenburg, Hessen und Niedersachsen).

Rubrik, Tags
News Rubrik: 
Infos
Veröffentlicht ab: 
14.01.2020
Veröffentlicht bis: 
14.01.2020
Zuletzt geändert: 
15.01.2020 - 17:47
Inhaltstyp: 
news
Beitrag Id: 
260031